Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 

Untersuchung & Diagnose bei der Frau

Tastuntersuchung, Ultraschalluntersuchung, Hormonwertbestimmung, Eileiteruntersuchung, Bauchspiegelung, Gebärmutterspiegelung, Zyklus, Bestimmung Ihres Eizellvorrats;
Tastuntersuchung
Durch eine Tastuntersuchung wird zunächst untersucht, ob Auffälligkeiten oder andere Veränderungen am Körper vorliegen, die eine Unfruchtbarkeit verursachen können.

Ultraschalluntersuchung
Im weiteren Schritt werden die Fortpflanzungsorgane mittels einer Ultraschalluntersuchung untersucht.

Hormonwertbestimmung
Ziel der Sterilitätsbehandlung ist es, den genauen Zeitpunkt des Eisprunges (Ovulation) zu bestimmen bzw. die Heranreifung der Eizellen zu fördern. Dazu ist die ultraschallkontrollierte Überwachung der Eibläschen und meistens die Bestimmung der zyklusrelevanten Hormonwerte (Blutabnahme) erforderlich. Die Hormonwerte werden im Hormonlabor bestimmt.

Eileiteruntersuchung
Wenn angenommen wird, dass die Eileiter geschädigt sind, werden mit Ultraschall bzw. Röntgen die Gebärmutter und die Eileiter untersucht. Eine Narkose ist nicht erforderlich.
Je nachdem, ob hormonelle Ursachen, Fehlbildungen der Eileiter und der Gebärmutter, eine Zervixschleiminsuffizienz oder eine Endometriose der Grund der Kinderlosigkeit sind, wird die entsprechende Behandlung eingeleitet.

Bauchspiegelung
Bei der Bauchspiegelung (Laparoskopie) wird über einen kleinen Schnitt im Nabel eine spezielle Nadel in den Bauchraum eingeführt. Mittels einer Kamera kann man sich ein genaues Bild von den Fortpflanzungsorganen machen. Wenn notwendig könnten Zysten, Verwachsungen oder Endometrioseherde operiert werden.

Gebärmutterspiegelung
Um Fehlbildungen, störende Muskelknoten oder Schleimhautveränderungen in der Gebärmutterhöhle festzustellen wird eine Gebärmutterspiegelung durchgeführt. Das ist eine endoskopische Methode, mit der es möglich ist, die Gebärmutterhöhle und die sie auskleidende Schleimhaut sichtbar zu machen. Dazu führt man ein nur wenige Millimeter dickes optisches Instrument über die Scheide und den Gebärmutterhals in die Gebärmutterhöhle ein.

Zyklus
Die Zyklusbeobachtung kann im Spontanzyklus oder im stimulierten Zyklus (durch die Gabe von Tabletten oder Hormonspritzen) durchgeführt werden. Die medikamentöse Vorbehandlung mit Injektionen über einen Zeitraum von 1–2 Wochen ist die Voraussetzung für einige Therapieformen wie In-Vitro-Fertilisation (IVF) oder intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI).

Bestimmung Ihres Eizellvorrats: macht eine IVF Sinn?
Von der sogenannten Eizellreserve – der Anzahl unreifer Eizellen in Ihren Eierstöcken – hängt ab, wie lange Sie noch schwanger werden können. Anhand der Eizellreserve lässt sich auch abschätzen, wie viele Follikel im Rahmen einer hormonellen Stimulation für eine in-vitro-Fertilisation (IVF) gewonnen werden können.

Mithilfe eines neuen Testverfahrens können Sie nun Ihre persönliche Eizellreserve ohne Arzttermin erheben lassen. Der Test misst das sogenannte anti-Müller-Hormon (AMH), das von unreifen Eizellen im Eierstock produziert wird. Der Juno Fruchtbarkeitstest kombiniert ein Sebsttest-Kit mit einem neuen Labor-Assay und einer standardisierten Software. Nur ein paar Tropfen Blut aus dem Finger sowie einige Angaben zur medizinischen Vorgeschichte sind notwendig, um eine Einschätzung darüber zu geben, wie lange Sie noch fruchtbar sind und wie sich die Chancen auf eine Schwangerschaft für Sie entwickeln werden.

Der Juno Fruchtbarkeitstest ist als Selbsttest, den Sie daheim durchführen können, auf www.fruchtbarkeitstest.at erhältlich oder auf Wunsch auch ab sofort direkt bei uns im Sterignost.

Zum Test: (Link: www.fruchtbarkeitstest.at/produkt/juno-fruchtbarkeitstest)
 
 
 

Von Träumen, die Wirklichkeit wurden

Glückliche Eltern machen Mut

Unser Wunschkind!

Da sich unser sehnlichster Wunsch, Eltern zu werden, über lange Zeit nicht erfüllt hat, ergriffen wir die Möglichkeit, mittels IVF-Behandlung Eltern zu werden.
Weiterlesen

Unser Kind!

Es ist eine enorme Belastung, sagt die Erfahrung.
Es ist das größte Glück, sagt die Liebe.
Es ist unser Kind, sagen wir.

Weiterlesen

Soll wirklich niemals ein Kind "Mama" zu mir sagen?

Sechs Jahre lang versuchte ich schwanger zu werden, aber es wollte nicht klappen.
Weiterlesen