Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 

Komplementärmedizin bei Kinderwunsch

Weiters besteht die Möglichkeit ergänzender Therapien, die unterstützend bei unerfülltem Kinderwunsch wirken.

Wichtig ist die grundsätzliche Unterscheidung zwischen Komplementär- und oftmals fälschlich synonym verwendeter Alternativmedizin.
Während Komplementärmedizin immer eine Ergänzung zur üblichen schulmedizinischen Therapie bedeutet, beschreibt Alternativmedizin eine Therapieform, welche anstelle der klassischen naturwissenschaftlichen Behandlung durchgeführt wird.

Die komplementärmedizinischen Therapien werden hier individuell auf die Patientin abgestimmt und der jeweiligen Situation angepasst.
Dementsprechend empfehlen wir Ihnen keine „allgemeingültigen“ undifferenzierten Standardtherapien, die (v.a. auch im Internet) angeboten werden.
Für unsere Kinderwunschklinik Sterignost erfolgt die Betreuung durch Frau Mag. Dr. Frager–Kommetter i.d.R. nach interdisziplinärer Fallbesprechung in der Ordination in St. Ulrich bei Villach (www.pallidum.at) oder direkt beim Transfer durch die betreuenden Ärzte in der Kinderwunschklinik Sterignost.

Methoden
  • Akupunktur zum Transferzeitpunkt durch Dr. Bulfon-Vogl Susanne , Dr. Alexander Boschi oder Dr. Gernot Kommetter. Neueste Studien beweisen durch Anwendung von Akupunktur am Tag des Transfers (je für 30 min vor und 30 min nach dem Transfer) erhöhte Einnistungsraten, das wir auch anhand unserer eigenen Statistik bestätigen können.
  • Immunologische Abklärung bei Einnistungsproblemen
  • Spurenelementanalysen und Substitutionstherapie
  • Anthropsophische Therapie
  • Homöopathie
  • Gesprächstherapie
 
 
 

Von Träumen, die Wirklichkeit wurden

Glückliche Eltern machen Mut

Unser Wunschkind!

Da sich unser sehnlichster Wunsch, Eltern zu werden, über lange Zeit nicht erfüllt hat, ergriffen wir die Möglichkeit, mittels IVF-Behandlung Eltern zu werden.
Weiterlesen

Unser Kind!

Es ist eine enorme Belastung, sagt die Erfahrung.
Es ist das größte Glück, sagt die Liebe.
Es ist unser Kind, sagen wir.

Weiterlesen

Soll wirklich niemals ein Kind "Mama" zu mir sagen?

Sechs Jahre lang versuchte ich schwanger zu werden, aber es wollte nicht klappen.
Weiterlesen