Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 

Unser erstes Treffen

Dr. Stadler, Dr. Kommetter und Dr. Boschi versuchen sich in einem ausführlichen Gespräch ein Bild zu machen, warum sich der Kinderwunsch bisher nicht erfüllt hat. Bitte vereinbaren Sie deshalb zuerst einen Termin für ein erstes Treffen in unserer Kinderwunschklinik oder melden Sie sich für ein Erstgespräch via Skype an.
In einem persönlichen Gespräch wird ein individuelles Behandlungsprotokoll erstellt. Wenn Sie eine psychologische Betreuung wünschen, können Sie diese gerne bei uns im Institut in Anspruch nehmen. Bitte bringen Sie auch die Unterlagen von Voruntersuchungen mit.
Wir klären zunächst mögliche Ursachen der Kinderlosigkeit ab. Durch gründliche Untersuchungen kommen wir zu einer fundierten Diagnose, die die Basis jeder weiteren Behandlung darstellt.

Auch in der Praxis: Am besten zu zweit
Bitte kommen Sie zur ersten Besprechung zu zweit in die Praxis, damit wir alle möglichen Ursachen der Kinderlosigkeit sowohl bei der Frau als auch beim Mann abklären können. Bei der Auswahl der optimalen Therapie spielen neben der medizinischen Indikation viele weitere Faktoren (z. B. Umweltgifte, Stress etc.) eine Rolle. Die Dauer des Kinderwunsches und das Alter der Frau sind außerdem von großer Bedeutung.
Die Möglichkeiten der Diagnose und die Behandlungsmethoden werden mit den Paaren eingehend besprochen. Eine Vielzahl therapeutischer Methoden steht zu diesem Zweck zur Verfügung.
BEFUNDE FRAU/MANN

Checkliste für das Erstgespräch:
Um eine bestmögliche Beratung zu gewährleisten, empfiehlt es sich, bereits im Vorfeld sämtliche Befunde an die Kinderwunschklinik STERIGNOST zu übermitteln.

Befunde der Frau:
  • Hormonstatus vom Zyklusbeginn (2. oder 3.Tag am besten)
  • Operationsberichte von Eingriffen an der Gebärmutter oder den Eierstöcken (Bauchspiegelungen, Gebärmutterspiegelungen, Endometriose-OPs, Eileiterdurchgängigkeitsprüfungen)
  • Befunde und Protokolle von bereits getätigten IVF-Behandlungen

Befunde des Mannes:
  • Spermiogramm

Erforderliche Befunde für den Behandlungsbeginn:

Befunde Mann und Frau:
  • Aktuelle serologische Befunde: Hepatitis B und C, HIV, Lues

Befund Frau:
  • Aktueller Chlamydienbefund

Erforderliche Dokumente für den Behandlungsbeginn:
  1. Eine von beiden Partnern unterschriebene Behandlungsvereinbarung (siehe Download)
  2. Eine Kopie der Heiratsurkunde
  3. Bei unverheirateten Paaren ist nach dem Österreichischen Fortpflanzungsmedizingesetz der Nachweis (Notariatsakt) einer eingehenden Beratung über die rechtlichen Folgen einer medizinisch unterstützten Fortpflanzung durch ein Gericht oder einen Notar erforderlich
  4. Kopien der Lichtbildausweise beider Partner
  5. Nicht-EU-Bürger: Aufenthaltstitel
 
 
 

Von Träumen, die Wirklichkeit wurden

Glückliche Eltern machen Mut

Unser Wunschkind!

Da sich unser sehnlichster Wunsch, Eltern zu werden, über lange Zeit nicht erfüllt hat, ergriffen wir die Möglichkeit, mittels IVF-Behandlung Eltern zu werden.
Weiterlesen

Unser Kind!

Es ist eine enorme Belastung, sagt die Erfahrung.
Es ist das größte Glück, sagt die Liebe.
Es ist unser Kind, sagen wir.

Weiterlesen

Soll wirklich niemals ein Kind "Mama" zu mir sagen?

Sechs Jahre lang versuchte ich schwanger zu werden, aber es wollte nicht klappen.
Weiterlesen