Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 

PGD

Die Polkörperchendiagnostik
Alle Eizellen einer Frau sind schon bei der Geburt angelegt. Sie ruhen im sogenannten Diktyotän in der Prophase der ersten Reifeteilung. In der Zeit zwischen Pubertät und Menopause reift im Durchschnitt eine Eizelle pro Zyklus bis zum Metaphase II Stadium weiter. 
In einem stimulierten Zyklus werden mehrere solcher Metaphase II Eizellen gewonnen. In diesem Stadium hat die Eizelle ein Polkörperchen ausgeschleußt und besitzt nun einen haploiden Chromosomensatz. Jetzt ist die Eizelle befruchtungsfähig. Nach der Verschmelzung mit einer Samenzelle schleußt die Eizelle ein weiteres PK (2.PK) aus. Die Polkörper sind ein genetisches Spiegelbild der Eizelle. Durch ihre Analyse kann man auf die genetische Integrität der Eizelle schließen.
Vorgang: Mit einem Laser wird die Zona Pellucida eröffnet. Das erste und zweite PK werden ca. 16-18h nach der Befruchtung entnommen und zur Analyse an die Humangenetik in Graz geschickt. Dort werden die PK mit Hilfe der Array - CGH Methode auf Veränderungen in der Gendosis, sprich: der Menge an genetischem Material, untersucht.
Ca. 3 Tage nach der Punktion erhalten wir im Institut das Ergebnis. Wir werden dieses vor dem Embryotransfer genauestens mit Ihnen besprechen. Der Embyotransfer kann dann wie gewohnt am 5. Tag nach der Punktion im Blastozystenstadium stattfinden.
 
 
 

Von Träumen, die Wirklichkeit wurden

Glückliche Eltern machen Mut

Unser Wunschkind!

Da sich unser sehnlichster Wunsch, Eltern zu werden, über lange Zeit nicht erfüllt hat, ergriffen wir die Möglichkeit, mittels IVF-Behandlung Eltern zu werden.
Weiterlesen

Unser Kind!

Es ist eine enorme Belastung, sagt die Erfahrung.
Es ist das größte Glück, sagt die Liebe.
Es ist unser Kind, sagen wir.

Weiterlesen

Soll wirklich niemals ein Kind "Mama" zu mir sagen?

Sechs Jahre lang versuchte ich schwanger zu werden, aber es wollte nicht klappen.
Weiterlesen